22nd - Jan - 2016

SMS, das perfekte Accessoire für den Einzelhandel

Graphic of a pencil, globe and a keyboard linked together by a dotted line

In dieser Woche fand der 105. Jahreskongress und Ausstellung des nationalen Einzelhandelsverbandes NRF (National Retail Federation) in New York City statt. Die viertägige Veranstaltung war mit mehr als 33.000 Konferenzbesuchern gut besucht. Eine Zusammenfassung sowie die Highlights des NRF-Kongresses lesen Sie hier.

Im Zuge der Berichterstattung zur NRF-Veranstaltung diese Woche geht es in unserem Artikel um die Bedeutung von SMS für den Einzelhandel. Wieso? SMS ist in nahezu jedem Aspekt des Einzelhandels einsetzbar, z.B. für Angebotsaktionen, Kundenservice, Logistik, Produktinformationen und Zahlungen. Kurznachrichten sind das perfekte Accessoire!

In unserer Gesellschaft sind SMS (Kurznachrichten) überall anzutreffen. Eine 2015 von Pew veröffentlichte Studie zum Thema Smartphone-Nutzung in den USA berichtete, dass Kurznachrichten unter allen befragten Altersstufen (18-29, 30-49 und über 50) die meistgenutzte Handyfunktion waren. Einzelhändler können sich diese auf jedem Mobiltelefon vorhandene „native“ App zunutze machen. Es muss nichts installiert werden und es gibt keine Lernkurve. Der Kurznachrichtenversand ist schnell und trumpft mit hohen Öffnungsrate auf: SMS werden in bis zu 98 % aller Fälle geöffnet (Frost & Sullivan 2010 und Epsilon 2009) und auch wenn dieser Wert aktuell etwas niedriger liegt, schlägt er die Öffnungsrate von E-Mails (etwa 22 %) weiterhin um Längen. SMS hat sich als zentrales Kommunikationstool bewährt, das Sie unbedingt nutzen sollten, wenn Sie möchten, dass Ihre Nachrichten von Ihren Kunden gesehen und gelesen werden.

Zum Start des neuen Jahres möchten wir die Informationen aus einem Artikel von Rob Malcolm bei Mobile Commerce Daily vor den Festtagen aufgreifen: „Mobiltelefone dürfen an keinem Punkt der Customer Journey ignoriert werden, am allerwenigsten bei der Erfahrung im Store.“  Hier sind einige der Gründe dafür.

  1. 78 % aller Verbraucher geben an, dass sie ein Geschäft mit einer höheren Wahrscheinlichkeit besuchen, wenn sie zuvor eine Werbekurznachricht erhalten haben.
  2. 62 % aller Befragten würden im Geschäft mobile Benachrichtigungen oder Angebote zu der Abteilung, in der sie gerade einkaufen, nutzen.
  3. Verwandeln Sie Warenpräsentation in Transaktionen; informieren Sie teilnehmende Nutzer über günstigere Preise.

Wenn Sie SMS bereits erfolgreich nutzen, erzählen Sie uns bitte in den Kommentaren mehr über Ihre Erfolgsgeschichte! Wenn Sie SMS noch nicht nutzen und die hier enthaltenen Informationen Sie dazu inspiriert haben, diesen Schritt anzugehen, unterstützen wir Sie gerne: Klicken Sie einfach oben auf die Schaltfläche Kontakt zu uns.

Verfasser: Mitzi Mori
Originally posted on mblox.com

Signup for Blog Updates