3rd - Feb - 2016

Einblick der Mblox Exekutive

Graphic of a trophy resting on top of a book next to an apple

Mblox Executive Insight: Rob Malcolm, SVP Global Commercial Operations

Das Blog dieser Woche ist das erste in einer Reihe, im Rahmen derer wir will Einblicke von Meinungsführern bei Mblox teilen. In unserem erster Artikel geht es um Rob Malcolm, unseren SVP Global Commercial Operations, der vor kurzem in den Vorstand des MEF (Mobile Ecosystem Forum) gewählt wurde, einer internationalen Vereinigung für mobilen Handel. Unser Artikel fasst ein Interview mit Telefonica in diesem Monat zusammen, bei dem Rob gebeten wurde, seine Meinung als Experte in der A2P SMS-Branche zu teilen.

Wie sieht für Sie Erfolg in dieser Rolle aus? In meiner Rolle bedeutet Erfolg Folgendes:

  • Im Dienste unserer Kunden erstklassige Experten auf dem Gebiet des Nachrichtenversandes zu rekrutieren und zu halten
  • Sicherstellen, dass wir eine Kultur haben, bei der ‚jede Nachricht zählt’
  • Zu erreichen, dass unser Unternehmen schneller wächst als der Markt
  • Den Wert für unsere Anteilseigner zu maximieren, indem wir uns auf langfristiges, nachhaltiges Wachstum konzentrieren.

Was sind Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen, die Sie heute auf dem A2P SMS-Markt sehen?

  • Marktfragmentierung, Komplexität bei der Zustellung sowie Regulierungsmaßnahmen werden den Versand von Nachrichten weiterhin schwieriger gestalten als nötig. Wir von Mblox stellen sicher, dass wir in Bezug auf diese Komplexitäten stets auf dem Laufenden bleiben und sie für unsere Kunden so einfach wie möglich machen.
  • Betrug ist nach wie vor eine Herausforderung, schadet dem Markt und seiner Akzeptanz und verschärft den obigen Punkt noch zusätzlich – Fehlendes Verständnis im Ökosystem bzgl. der rechtmäßigen Nutzungsmöglichkeiten von SMS und Auswirkungen des Preises auf die Nachfrage für verschiedene Use Cases.
  • Ein Mangel an End-to-End-SLAs zur Sicherstellung einer zuverlässigen, bewährten Erbringung missionskritischer Leistungen.

…und vor diesem Hintergrund: Wie könnten MNOs ihre Leistungen differenzieren (um mit günstigeren Routen auf dem Markt konkurrieren zu können)?

  • SLAs, die Dinge wie Durchsatz, Verfügbarkeit und Latenz garantieren – Optimierte SMSC-Infrastruktur mit einer längeren Gültigkeitsdauer und aggressiveren Wiederholungsversuchen – Lokaler Zeitstempel für die Zustellung von internationalen SMS
  • Besserer Techniksupport
  • Zusammen mit der Branche daran arbeiten, Betrugsfälle zu reduzieren. Welchen Rat würden Sie künftigen Aggregatoren geben, die hoffen, mit Ihnen ins Geschäft zu kommen?
  • Sie sollten eine klare Vorstellung davon haben, was Sie in Bezug auf Routing-Qualität vs. Kosten suchen.
  • Sie sollten kreativ sein, was Ihre Wettbewerbsstrategie angeht; wenn Sie sich nur über den Preis definieren, werden Sie es schwer haben.
  • Sie sollten realistisch sein, was Ihr aktuelles und prognostiziertes Nachrichtenversandvolumen sowie Ihre Preisvorstellungen angeht.

Wenn Sie die heutige A2P-Branche insgesamt betrachten: Wenn Sie morgen ein eigenes A2P-Nachrichten-Unternehmen gründen würden, welche/n Schritt/e würden Sie unternehmen, um den Markt zu stabilisieren und Wachstum zu schaffen?

  • Innovativ tätig sein, um Betrug und somit auch die Notwendigkeit von Regulierungsmaßnahmen zu reduzieren
  • Es Unternehmen einfach machen, auf weltweiter Ebene tätig zu sein
  • Mit Branchenvereinigungen zusammenarbeiten, um alle Parteien an einen Tisch zu bekommen und Probleme gemeinsam zu lösen. Das MEF (Mobile Ecosystem Forum) ist bereits ein Schritt in diese Richtung (siehe hier).

Was ist die innovativste Nutzung von A2P SMS, die Sie in letzter Zeit gesehen haben? 
Ich bin ein großer Fan von Zwei-Wege-Kommunikation in Echtzeit, da sie die Leistungsstärke von SMS als vertrauenswürdigem Kanal belegt. Es gefällt mir z.B. sehr gut, dass Amex mir eine Benachrichtigung zu einer Betrugsvermutung sendet und mir darin die Frage stellt, ob die Transaktion rechtmäßig war; diese Frage kann ich dann mit ja oder nein beantworten. Das dauert nur wenige Sekunden und zeigt dem Verbraucher, wie aufmerksam Amex in solchen Dingen ist.

Wie bewerten Sie andere Nachrichtentechnologien wie USSD in Bezug auf die globale Nachrichtenversandbranche – Ergänzung oder Konkurrenz?
Das Problem mit USSD ist a.) dass es nicht überall verfügbar ist, b.) dass viele Betreiber es nicht ohne umfangreiche Investitionen überwachen oder monetisieren können, und c.) dass seine Vorteile im Vergleich zu SMS und Apps nicht bekannt genug sind. Daher würde ich USSD bestenfalls als Ergänzung zu SMS werten.

Sehen Sie irgendwelche interessanten Crossover-Möglichkeiten, wo SMS einen Mehrwert für andere aufstrebende digitale Bereiche (z.B. das Internet der Dinge/Smart Cities/Big Data) bieten kann? 
Meiner Ansicht nach gibt es in Bezug auf nahezu jeden Technologietrend Use Cases für SMS, einfach weil SMS nach wie vor der einzige bewährte, sichere Kanal für weltweite unternehmenskritische Kommunikation ist. Das wird sich auch so schnell nicht ändern. Die heutzutage am meisten vom Verbraucher genutzten IOT-Geräte sind z.B. intelligente Heizsteuerungen.

Vor kurzem funktionierte meine Breitbandverbindung nicht, als ich im Urlaub war, und konnte deshalb nicht überprüfen, ob ich mich daran erinnert hatte, den Urlaubsmodus für die Heizung bei mir zuhause einzuschalten (oder ob die Rohrleitungen schon zugefroren waren!). Eine einfache SMS mit einer Benachrichtigung dazu, dass meine Breitbandverbindung ausgefallen war, oder mit einer Erinnerung daran, die Heizanlage richtig einzustellen, wäre da wirklich wünschenswert gewesen. Wie wichtig ist es Ihrer Meinung nach, die Endnutzer besser über A2P SMS und deren Wert zu informieren? Meiner Ansicht nach müssen die Endnutzer nicht extra geschult werden, wenn die Marken und Unternehmen die Interaktion mit SMS einfach und intuitiv gestalten. Dort sind Informationen und Schulungen sinnvoller.

Originally posted on mblox.com

Signup for Blog Updates