28th - Jun - 2016

Mobile Messaging Report – Globale Erkenntnisse zur Nutzung von Chat-Apps und SMS

Graphic of a computer next to a pen and a calendar

Heute hat das Mobile Ecosystem Forum den Mobile Messaging Report 2016 veröffentlicht. Die vom MEF und von Mblox unterstützt Studie wurde im 2. Quartal dieses Jahres von On Device Research durchgeführt. Als Vorreiter im Mobile Messaging zwischen Unternehmen und Verbrauchern hat Mblox das Wachstum und die Entwicklung der Branche während der letzten 17 Jahre verfolgt und vorangetrieben. Während sich das Verhalten von Mobilnutzern beständig ändert, ist Eines klar: Heute werden Milliarden von mobilen Nachrichten ausgetauscht. Zu verstehen, warum Kunden OTT den SMS vorziehen, wie dies von Land zu Land variiert und was nötig ist, um als Gewinner aus dem Wettbewerb zwischen OTT oder SMS oder eine Kombination aus beiden hervorzugehen, sind Fragen, auf die wir eine Antwort finden mussten und wollten. Der Bericht sammelte Verbrauchertrends und ‑einstellungen in neun Ländern: Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Nigeria, Südafrika, dem Vereinigten Königreich und den USA .

Die Studie untersucht die immer weiter wachsende Nutzung von OTT-Apps (Apps, die Nutzern das Verschicken von Nachrichten über IP ermöglichen); dazu beschäftigt sie sich mit WhatsApp, Facebook Messenger, WeChat und Viber sowie den Eigenschaften dieser Apps, die ihre Verbreitung vorantreiben, wie die Möglichkeit zum Verschicken von Videos und Fotos oder das einfache Einrichten geschlossener Gruppen. Diese Funktionen sind per SMS nicht ohne Weiteres verfügbar, und die Studie zeigt, dass der Großteil der Endnutzer die genannten OTT-Apps heute bevorzugt. So gaben zum Beispiel 56 % der Befragten an, dass sie regelmäßig Facebook Messenger nutzen, während 42 % SMS verschicken. Das zeigt, dass es in der Nachrichtenübermittlung von Person zu Person (P2P) eine Verschiebung weg von SMS gegeben hat, während in der Nachrichtenübermittlung von Anwendung zu Person (A2P) noch immer vorrangig SMS-Nachrichten von einer Marke oder einem Unternehmen an einen Kunden verschickt werden.

Unternehmen wenden sich für die Interaktion mit ihren Kunden zunehmend dem Mobile Messaging zu – und ihre Präferenz dafür ist, dank ihrer Universalität, die SMS. Die Forschungsarbeit zeigt, dass Textmitteilungen in vielen Branchen genutzt werden. Laut der Umfrage haben 76 % der Verbraucher Mitteilungen von Unternehmen wie Banken, Anbietern aus dem Gesundheitswesen und Einzelhändlern Mitteilungen per SMS erhalten, und 65 % haben bereits via Chat-Apps mit Unternehmen kommuniziert. Die Studie belegt außerdem, dass die Finanzdienstleistungsbranche dabei am aktivsten ist; so sagen Analysten im Bereich von A2P und SMS bis 2018 ein Wachstum von 60 Mrd. USD voraus.

Einige Highlights der Studie zu P2P und A2P Messaging:

P2P Messaging: Nutzergewohnheiten und Regionale Muster

  • WhatsApp und Facebook haben SMS überholt
  • Der Platz für Messaging-Apps konsolidiert sich um ein Dutzend Hauptakteure
  • Gewohnheiten bei der Nachrichtenübermittlung variieren stark von Land zu Land

A2P Messaging: Wie Unternehmen und Kunden Miteinander Sprechen

  • SMS schlägt Mitteilungs-Apps im A2P-Bereich in allen Branchen
  • Reichlich Raum für Wachstum im Bereich des A2P Messaging
  • Telefonate und persönliche Gespräche sind noch immer beliebte Kanäle für die Kommunikation zwischen Personen und Unternehmen
  • Finanzdienstleister sind führend im Kundenkontakt per SMS
  • Jeder sechste Befragte hat schon einmal Textnachrichten von Anbietern aus dem Gesundheitswesen erhalten
  • Mitteilungen im Einzelhandel: auf reifen Märkten ziehen die meisten Nutzer E-Mails Textnachrichten vor
  • Der beliebteste Nutzungsgrund von Unternehmens-SMS ist die Bestätigung eines Passworts
  • SMS von Unternehmen an Verbraucher: Mobile-First-Länder liegen deutlich vor anderen Ländern
  • Das „Nichteintreffen“ von standortbasierten Mitteilungen: 37 % der Befragten haben noch nie eine standortbasierte Meldung erhalten
  • A2P wird von deutschen Unternehmen am wenigsten und von indischen Unternehmen am meisten genutzt

Den vollständigen Bericht finden Sie unter:

http://www.mobileecosystemforum.com/mobile-messaging-report-2016/

Autor: Rob Malcolm, Senior Vice President Corporate Business Development, Mblox, Inc.

Originally posted on mblox.com

Signup for Blog Updates