17th - Jun - 2016

Was soll die ganze Aufregung um die SMS – Funktion von Facebook Messenger?

Graphic of a gear cog

Diese Woche hat Facebook bekanntgegeben, dass Android Nutzer nun SMS-Nachrichten über die Facebook-Messengerfunktion versenden und empfangen können. Für alle Iphone-Nutzer, Sie werden sich womöglich nun denken: Was ist daran so großartig? Da doch iOS standardmäßig SMS und iMessages in denselben thread in das eigene standardmäßige Messaging-Programm integriert. Die große Sache daran ist, dass Facebook-Messenger das de facto-Nachrichten-Programm auf Android Geräten sein will und durch die Integration der SMS-Funktion bietet es die Bequemlichkeit und Einfachheit der Nutzung, welche quasi das Ticket darstellen wird, um Android Nutzer zu überzeugen, Messenger als Standard-Programm einzustellen. Durch die Unterstützung der SMS-Funktion über Messenger, brauchen Android Nutzer nicht mehr aus der App aussteigen um ihre SMS-Nachrichten zu lesen – sie haben stattdessen eine App, die Textnachrichten (SMS) gemeinsam mit Messenger-Nachrichten versenden und empfangen kann.

Sollte Ihnen diese Besonderheit bekannt vorkommen, Messenger hat die SMS-Funktion bereits im Jahr 2012 unterstützt, wurde dann jedoch im nachfolgenden Jahr entfernt. Warum also sollte diese Funktion nun erneut eingeführt werden?

In den letzten Monaten gab es Artikel in denen argumentiert wurde, dass OTT- Nachrichtenvolumina die SMS-Funktion überholen und sogar auf den “Tod der SMS-Funktion” hinweisen würden. Während die Einführung und Verwendung der OTT Nachrichtenanwendung (Messenger, WeChat etc.) weiter ansteigt, ist der größte Stolperstein für die meisten OTT Apps die “app”; um Nachrichten austauschen zu können, müssen beide, Sender und Empfänger, die App installieren und aktivieren, dies bedeutet, dass beide Parteien Schritte vollziehen müssen, um Nachrichten austauschen zu können. Die App muss zumindest heruntergeladen und installiert werden bzw. ist es für gewöhnlich erforderlich einen Account zu eröffnen oder ein Login durchzuführen, bevor diese verwendet werden kann. Um nachvollziehen zu können wie verbreitet Messenger ist, zeigt folgende Graphik von Nielsen die top U.S. Smartphone Apps aus 2015.

Bar graph showing the top Smartphone apps of 2015

 

Wenn man die einmaligen Nutzer von Messenger der Zahl von Smartphone Besitzern in den USA gegenüberstellt, die im Mai 2015 von comScore auf 189,7 Millionen geschätzt wurden, können Sie ganz einfach sehen, dass es noch sehr viele Smartphone Nutzer gibt die Messenger nicht nutzen. Wenn man sich in weiterer Folge das prognostizierte Volumen von SMS das von Portio Research vorhergesagt wurde ansieht, zeigt sich klar das Durchhaltevermögen der SMS-Funktion und warum Facebook die SMS-Funktion in Messenger integriert hat.

CLX SMS

Ein weiterer Faktor ist die Tatsache wie OTT und SMS verwendet werden. Obwohl beide typischerweise für P2P Kommunikationen zwischen Freunden und Familien verwendet werden, wird OTT vorwiegend für persönliche Kommunikation verwendet, wohingegen SMS für beides, sowohl für private als auch geschäftliche Kommunikation verwendet wird, z.B Mitteilungen von Ihrer Bank oder der Ordination Ihres Arztes. Vorhersagen für die kommenden Jahre zeigen, dass das Gesamtvolumen an SMS zurückgeht, wenn jedoch genauer hingesehen wird, ist das vorhergesagte Volumen in der geschäftlichen Kommunikation (A2P) mittels SMS im Wachsen begriffen, wie dieser Graphik von Portio Research entnommen werden kann.

Bar graph showing the increase in SMS traffic

Wichtig zu erwähnen ist, dass Facebook nicht die “SMS-Funktion verschlingt”, so wie es in einem Artikel hieß. Die Wahrheit ist, dass Facebook die Kraft der SMS als Kommunikationskanal erkannt hat. Die SMS Integration in Messenger seitens Facebook basiert viel eher auf dem Motto “wenn du sie nicht schlagen kannst, dann verbünde dich mit ihnen”. Die Schönheit der SMS-Funktion ist, dass sie naturbedingt ist; es braucht keine App und sobald Ihr Mobiltelefon aktiv ist, können Sie bereits beginnen Textnachrichten zu senden und zu empfangen.

 

Obwohl die Anzahl an SMS wahrscheinlich in Zukunft nicht Jahr für Jahr so ansteigen wird wie in den letzten Jahren, bewegt sich die Zahl der SMS-Nachrichten die verschickt und empfangen werden im Billionenbereich und soll voraussichtlich im Jahr 2018 auf über 6 Billionen ansteigen. Aufgrund dieser Integration macht es Facebook den Nutzern leicht Messenger für beide, OTT und SMS, anzupassen und zu benutzen, indem es eine one-stop Schnittstelle für IM und Textnachrichten schafft.

Originally posted on mblox.com

Signup for Blog Updates