10th - Aug - 2016

Schulen führen A2P-SMS ein – die Nachweis-SMS existiert für KMUs und Unternehmen gleichermaßen

Graphic of a pencil, diploma and a mortarboard

Ein wiederkehrender Witz in meinem Freundeskreis ist, dass niemand weiß, in welcher Branche ich tätig bin. Natürlich sage ich ihnen, dass ich in der Cloud-basierten mobilen Nachrichtenübermittlungsbranche arbeite, aber für eine Gruppe von Leuten, die in einer Reihe der weltweit bedeutendsten Branchen arbeiten (z. B. im Bau, Einzelhandel usw.), ist das oft nicht ausreichend. Vielleicht liegt es daran, dass diejenigen, die diese Branche verstehen, zugleich auch diejenigen sind, die in ihr tätig sind; also diejenigen, die täglich mit den Besonderheiten von A2P-SMS zu tun haben.

Dies hindert mich jedoch nicht daran zu versuchen, es meinen Freunden so gut wie möglich zu erklären. Mit jeder Erklärung, die ich zu geben versuche, kommen sie dennoch zu der Schlussfolgerung, dass A2P-SMS nur von großen, multinationalen Unternehmen eingesetzt wird und nicht für kleine und mittlere Unternehmen bestimmt ist. Gewiss nutzen größere Konzerne die mobile Nachrichtenübermittlung aus einer Vielzahl von Gründen. Ironischerweise haben meine Freunde damit schon selbst Erfahrung gemacht, nämlich in Form von zweistufiger Authentifizierung für ihr Facebook-Konto, Werbebotschaften von ihrem bevorzugten Pizza-Lieferservice und sogar durch elektronische Bordkarten für ihren nächsten Flug mit ihren Lieben für eine vierzehntägige Reise nach Rom.

Dies frustriert mich jedoch, da A2P-SMS nicht nur für die großen Unternehmen bestimmt ist. Nach einer Weile habe ich aber aufgegeben zu versuchen, dies meinen Freunden zu erklären, da das nach einer Weile den Anschein vermittelt, gegen die sprichwörtlichen Wände anzurennen. Glauben Sie es mir, Sie kennen meine Freunde nicht!

Allerdings erhielt einer meiner engsten Freunde, dessen ältestes Kind gerade mit der Highschool angefangen hat, eine SMS von der Schule des Kindes, in der er über einen bevorstehenden Test seiner Tochter informiert wurde. Dies hat ihm die Augen dahingehend geöffnet, dass A2P-SMS auch eine mehr als praktikable Möglichkeit für die gewaltige Zahl der KMUs in der ganzen Welt ist, um deren Produkte oder Dienstleistungen zu verbessern. Der Service, den die Schule in diesem Fall verbesserte, war im Grunde die Ausbildung ihrer Schüler. Passenderweise schickte er mir eine SMS-Nachricht, in der er mir mitteilte, dass er endlich verstanden hat, was ich meinte! Endlich konnte ich aufhören, gegen diese Wand anzurennen …

Bei weiteren Nachforschungen konnte ich feststellen, dass immer mehr Schulen die SMS als ein Kommunikationsmedium zwischen der Einrichtung und den Eltern der Schüler einführten. Tatsächlich setzte eine Anzahl von Schulen auf den Einsatz von Massen-SMS als ihre bevorzugte Methode, Eltern bezüglich wichtiger Informationen zu informieren, wie beispielsweise anstehende Prüfungen und Tests, Besprechungen zwischen Eltern und Lehrern, bevorstehende Ereignisse und sogar unentschuldigtes Fernbleiben.

In diesem Jahr erfolgte im Vereinigten Königreich die Umsetzung eines Versuchs innerhalb von 36 weiterführenden Schulen in England, bei dem sich die Eltern für den Erhalt einer wöchentlichen SMS-Benachrichtigung über „anstehende Tests, nicht erledigte Hausaufgaben und die Lerninhalte ihrer Kinder“ entscheiden konnten. Das von Teams an der Universität von Bristol im Vereinigten Königreich und der Elite-Universität von Harvard in Massachusetts entwickelte Projekt kam zu dem Ergebnis, dass Schüler zu seltenerem Schulschwänzen neigten und sogar besser im Unterricht waren. Vielleicht liegt das an einem stärkeren Engagement der Eltern am Schulleben ihres Kindes. Auf jeden Fall erwies sich A2P-SMS als ein voller Erfolg.

Je genauer ich mir das Konzept ansah, umso mehr fand ich hinsichtlich der Rolle von A2P-SMS in Schulen; im Jahr 2015 berichtete The Times of India sogar, dass die Bildungsabteilung der indischen Regierung ein obligatorisches SMS-Programm umgesetzt hat, das für den Versand von Anwesenheitsmeldungen per SMS konzipiert war. Das Ziel dieser Bemühungen war eine Erhöhung der studentischen Teilnahme und eine Verringerung des Schwänzens, wobei Schulen mit „höchster Anwesenheit“ eine finanzielle Belohnung zur Verfügung gestellt wurde.

Persönlich denke ich, dass dies im Bildungsbereich nur von Vorteil sein kann, da Themen wie Schulschwänzen und Leistung die Konstanten in diesem Bereich sind. Mit dem zuvor angeführten Nachweis, dass SMS bei beiden Themen zu einer Verbesserung führen kann, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis immer mehr Schulen das Potenzial von Textnachrichten erkennen. Dank einer fast perfekten Leserate, die diejenige von E-Mails weit übertrifft, wird das sicherlich nicht allzu lange dauern …

SMS hat in der Welt der höheren Bildung bereits den Platz gefunden. Aus meiner persönlichen Erfahrung an der Universität kann ich mich noch lebhaft daran erinnern, dass ich in meiner ersten Vorlesung nach meiner Handynummer gefragt wurde, damit man mich so zu Raumänderungen, Vorlesungsausfällen und möglichen Ermahnungen bezüglich meines Verhaltens informieren konnte. Zum Glück habe ich bezüglich des letzten Punkts keine SMS-Nachrichten erhalten!

Aber ich schweife ab; entsprechend einer US-amerikanischen Studie können diese Erinnerungen Studenten sogar helfen, mehr Kredit- bzw. Leistungspunkte an der Universität zu sammeln. Studenten an der Fairmont State University im US-Bundesstaat West Virginia schrieben sich in einem SMS-Programm ein, um eine monatliche SMS mit hilfreichen Erinnerungen und der Ermutigung zum häufigen Treffen mit ihren Beratern zu erhalten. Laut deren Artikel ist dies „das erste Mal, dass sich empirisch gezeigt hat, dass kostengünstige Programme wie dieses wirklich funktionieren“.

Meiner bescheidenen Meinung nach ist der zuvor beschriebene Sachverhalt der Beweis dafür, dass die Nutzung von A2P-SMS nicht nur für die größten Konzerne der Welt bestimmt ist. Selbstverständlich haben wir alle schon SMS-Nachrichten von mindestens einem dieser Konzerne empfangenen, nicht wahr? Kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) können SMS-Nachrichten jedoch aus mehreren Gründen nutzen, um ihr Produktangebot zu verbessern.

Mit Web-Tools wie dem Batch Sender haben wir bei Mblox alles, was Sie benötigen, um Ihre SMS-Kampagnen für Ihr KMU mit nur wenigen Klicks zu starten. Sie können sich für unsere kostenlose Testversion registrieren und sich selbst von der Brauchbarkeit der SMS überzeugen.

Autor: Lewis Williams, Marketingkoordinator bei Mblox

Signup for Blog Updates