28th - Jul - 2017

Der Bericht zur neuen Zukunft des Enterprise-Messagings – Was Sie wissen müssen

Graphic of a book and a phone next to each other

Aufgrund des im nächsten Jahr geplanten Starts des Business-Chats von Apple, der Zunahme von Chatbots und des auf den Markt kommenden RCS-Business-Messaging-Standards von Google kann man mit Recht sagen, dass der Messaging-Umfeld zunehmend in Fahrt kommt. Vor diesem Hintergrund steigt die Nutzung von A2P-SMS weiterhin an. Ovum prognostiziert für das Jahr 2019 den Versand von 1,28 Billionen A2P-SMS-Nachrichten (ausgehend von 1,16 Billionen im Jahr 2016). Das stellt für Unternehmen 1,28 Billionen Möglichkeiten der Interaktion mit Verbrauchern dar.

Die Enterprise-Messaging-Studie von Ovum, die letzte Woche in Partnerschaft mit CLX und Symsoft gestartet wurde, untersucht den sich schnell entwickelnden Markt der Business-to-Consumer-Kommunikation [Kommunikation zwischen Unternehmen und Verbrauchern], einschließlich SMS, Chatbots und RCS. Sie liefert ein klares Indiz dafür, dass Marken und Unternehmen bereit sind, vielseitigere und interaktivere Messaging-Formate aufzugreifen.

Nachfolgend finden Sie die fünf wichtigsten Erkenntnisse aus dem Bericht, der hier kostenlos heruntergeladenen werden kann.

  1. Die Nutzung der Zwei-Wege-SMS nimmt zu. 23 % der Befragten gaben an, dass sich ihre Nutzung der Zwei-Wege-SMS während der vergangenen 12 Monate erhöht hat. Typische Anwendungsfälle sind Terminverschiebungen oder eine SMS-basierte Unterhaltung mit einem Mitarbeiter eines Contact-Centers.
  2. Unternehmen akzeptieren zunehmend Chatbots und AI als Teil einer Mischung der Möglichkeiten des Enterprise-Messagings. 25 % der in der Studie Befragten sagten, dass sie bereits einen Chatbot zur Automatisierung der Kundeninteraktivität eingesetzt hätten. Als Hauptgründe wurden die verbesserte Kundeninteraktivität, eine geringere Abwanderung und die Fähigkeit, mit schwer zugänglichen Personengruppen wie den Millennials in Kontakt zu treten, angegeben.
  3. Chatbots werden über mehrere Kanäle hinweg eingesetzt. 84 % der Unternehmen, die Chatbots verwenden, setzen diese über Chat-Apps wie Facebook Messenger, Kik, Line, Telegram und Skype ein. 76 % der Befragten haben Chatbots in sozialen Netzwerken und sozialen Medien eingesetzt. Weitere 48 % der Befragten gaben an, dass sie SMS nutzen, um ihren Kunden eine Chatbot-Erfahrung zu bieten.
  4. RCS kommt. Einer von drei Befragten (36 %) plant eine Einführung des Rich Communications Services (RCS)-Business-Messagings bei dessen Start später in diesem Jahr. Unter denjenigen Unternehmen, die bereit sind, das RCS-Messaging aufzugreifen, stimmten 94 % zu, dass die Fähigkeit einer vielseitigeren Kommunikationen einschließlich Bilder und Videos entscheidend sei, während sich 89 % für den Einsatz von RCS interessierten, um ihren Organisationen eine Chatbot-basierte, dialogorientierte Interaktion mit den Kunden zu ermöglichen.
  5. Unternehmen schätzen vielseitigere, interaktivere Messaging-Formate. Mehr als die Hälfte der Befragten wäre bereit, das Eineinhalb- bis Dreifache des Preises einer normalen pro-Nachricht SMS zu bezahlen.

Laden Sie den vollständigen Bericht noch heute herunter.

Signup for Blog Updates